kommunale Ressourcenschonung Logo
kommunale Ressourcenschonung Logo

Ressourceneffizienz
in Kommunen stärken




Ressourceneffizienz wird immer mehr zu einer Kernaufgabe der Umweltpolitik und gewinnt somit an Bedeutung.

Kommunen sind hier wichtige Akteure: In vielen verschiedenen kommunalen Tätigkeitsfeldern wie Wirtschaftsförderung, Abfallwirtschaft, Stadtplanung und -entwicklung, Mobilität, Abwasser- und Wasserwirtschaft, Beschaffung usw. setzen sie erfolgreich Maßnahmen zur Schonung der Ressourcen um.

Das Bundesumweltministerium beabsichtigt, die Kommunen bei dieser Arbeit stärker zu unterstützen. Hierzu wurde das Projekt „Ressourcenpolitik auf kommunaler und regionaler Ebene“ (kommRess) gestartet.

kommRess
Ressourcen­politik
auf kom­munaler und regionaler
Ebene
ProgRess
Nationale Nachhaltigkeitsstrategie
– Ressourceneffizienzprogramm
der Bundesregierung


Neuigkeiten


Veranstaltung in Essen – Grün statt Grau Gewerbegebiete im Wandel


Am 03. September kommen in Essen bei der Tagung „NACHHALTIGE STADTENTWICKLUNG. Gemeinsam mit Unternehmen zu mehr Natur in der Stadt“ Erfahrungen aus Kommunen und Wissenschaft zusammen, um Wege aufzuzeigen, wie Gewerbegebiete zu Stadträumen einer nachhaltigen Zukunft werden können. Siehe das Programm hier: Flyer GeWa Abschlusskonferenz


Kommunen setzen vielfältige Projekte zur Ressourceneffizienz um


Das Umweltbundesamt (UBA) hat die Ergebnisse des Projekts „Hemmnisse und Potenziale zur Ressourceneffizienzsteigerung durch Optimierung regionaler und lokaler Stoffkreisläufe – RegioRess“ auf ihrer Webseite veröffentlicht. Auf der UBA-Seite finden Sie verschiedenen Informationen zu Möglichkeiten und Potenzialen der Optimierung regionaler und lokaler Stoffströme und Stoffkreisläufe zur Steigerung der Ressourceneffizienz und –effektivität auf der lokalen und regionalen Ebene.  Siehe: https://www.umweltbundesamt.de/themen/kommunen-koennen-ressourceneffizienz-steigern


Bürgerdialog „GesprächStoff Ressourcen“


Vom 12. Juni bis zum 16. Juli 2019 haben Sie im Rahmen eins Online-Dialogs die Möglichkeit Ihre Ideen zur Ressourcenpolitik der Bundesregierung einzubringen. Diskutieren Sie mit: https://www.bmu.de/pressemitteilung/start-des-online-buergerdialogs-gespraechstoff-ressourcen/


VKU veröffentlicht Projektatlas KommunalDigital


Der Projektatlas KommunalDigital des VKU zeigt welche Unternehmen aus der Kommunalwirtschaft in Sachen Digitalisierung aktiv sind. Im Projektatlas finden Sie digitale Anwendungsbeispiele aus der gesamten Breite der Kommunalwirtschaft. Siehe: https://kommunaldigital.de/der-projektatlas


Umsetzung der 2000-Watt-Gesellschaft in Zürich


Die Vision der 2000-Watt-Gesellschaft wird im Hunziker-Qartier in Zürich mit Leben gefüllt. Energieeffiziente Gebäude, neue Technologien und wenig Autos unterstützen einen umweltschonenden Lebensstil und sparen Ressourcen. Ziel ist zudem eine möglichst schadstofffreie und ökologische Bauweise. Nachhaltiges Bauen ist ein zentraler Aspekt für Energie- und Ressourceneffizienz. Informationen zur 2000-Watt-Gesellschaft siehe: https://www.stadt-zuerich.ch/gud/de/index/umwelt_energie/2000-watt-gesellschaft.html und zum Quartier siehe: https://www.mehralswohnen.ch/