kommunale Ressourcenschonung Logo
kommunale Ressourcenschonung Logo

Projekthintergrund




Der weltweite Ressourcenverbrauch hat in den letzten Dekaden mit dem Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum kontinuierlich zugenommen. Für die Zukunft unserer Gesellschaft ist ein schonender und gleichzeitig effizienter Umgang mit natürlichen Ressourcen jedoch essentiell. Wachstum und Wohlstand müssen so weit wie möglich vom Einsatz natürlicher Ressourcen entkoppelt werden. Ziel von Ressourceneffizienz und Ressourcenschonung ist es, den Ressourceneinsatz zu senken, Umweltbelastungen aus Ressourceneinsatz zu verringern und die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.
 

Potenziale

Kommunen übernehmen eine zentrale Rolle in den Themenfeldern Ressourceneffizienz und -schonung. Auf lokaler und regionaler Ebene werden bereits Maßnahmen der Effizienz, Effektivität (Konsistenz) und Vermeidung (Suffizienz) umgesetzt. Weitere nicht ausgeschöpfte Potenziale sind zu erwarten.
 

Handlungsfelder

Handlungsfelder der kommunalen Ressourceneffizienz und -schonung umfassen Themen wie Wirtschaftsförderung, Energieversorgung oder Siedlungsentwicklung. Gleichzeitig sind sie in den klassischen Bereichen der Daseinsvorsorge zu finden, z.B. in der Abfall-, Abwasser- und Wasserwirtschaft. Außerdem stehen sie in Wechselwirkung zu kommunalen Tätigkeiten wie Beschaffung, Infrastrukturentwicklung, Mobilität/Fuhrpark oder Stadtplanung/-entwicklung. Eine Steigerung von Ressourceneffizienz und -schonung ist mit technischen, organisatorischen und sozialen Innovationen verbunden.
 

Akteure

Relevante Akteure sind in der kommunalen Verwaltung, kommunalen Unternehmen und der Zivilgesellschaft zu finden. Insbesondere die kommunalen Wirtschaftsfördereinrichtungen als zentrale Anlaufstelle für die Belange der Unternehmen vor Ort können zur Förderung der Ressourceneffizienz und -schonung bei KMU beitragen, beispielsweise über Netzwerke zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand, durch die Initiierung von Projekten oder öffentlich wirksame Aktionen.
 
 
Forschungsansatz
kommRess